Schlagwort-Archive: Rezept

Ofentomaten mit Rindersteaks

Heute gibt’s (Muh)-Kuh!

Zutaten

Ofentomaten mit Rindersteaksfür 4 Personen

  • 1,2 kg Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 Esslöffel Oliven
  • Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer
  • 4 Rinderhüftsteaks (á ca. 180 g)

Zubereitung

Die Tomaten putzen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauchzehen schälen.

2 Tomaten, Knoblauch und Oliven in die geölte Fettpfanne des Backofens oder einen großen flachen Bräter legen. 2 Esslöffel Öl darüberträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Im heißen Ofen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C / Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten schmoren.

Die Hüftsteaks trocken tupfen und in 1 Esslöffel heißem Öl von jeder Seite ca. 2 bis 3  Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die gebratenen Steaks auf die Tomaten legen und alles weitere ca. 5 Minuten im Backofen braten, dann anrichten. Dazu passt knuspriges Baguette und ein grüner Salat.

Ich habe noch eine Kugel Mozzarella übrig gehabt, diese habe ich in Würfel geschnitten und noch kurz im Backofen schmelzen lassen.

Schaschlik-Spieß mit Balsamico-Salat

Etwas leichtes und schnelles für die warmen Tage, wenn sie denn mal kommen wollen. Schmeckt aber auch sonst lecker.

Zutaten

Schaschlik-Spieß mit Balsamico-Salatfür 4 Personen

  • 200 g Salat der Saison nach Wunsch
  • 200 g Gurke
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 kleine oder 2 große  Zwiebeln
  • je 1  Paprika rot und gelb
  • 500 g Schweineschnitzel am Stück, alternativ geht auch Pute oder Rind
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 3 EL Öl
  • 6 EL Balsamico-Creme
  • rosa Beeren zum Bestreuen
  • 4 Spieße aus Holz oder Metall

Zubereitung

Den Salat waschen, putzen und gut abtropfen lassen, anschließend in mundgerechte Stücke zupfen. Die Gurke waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

Die Zwiebeln schälen und vierteln, ggf. kleiner schneiden. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Petersilie waschen und trocken tupfen, Blätter abzupfen.

Nun die Fleischwürfel und Zwiebeln abwechselnd mit einigen Petersilienblättern auf 4 Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Spieße darin von jeder Seite 3 bis 4 Minuten braten. Pfanne vom Herd ziehen, Spieße herausnehmen und mit 2 Esslöffel Balsamico-Creme beträufeln. Warm stellen.
Bratfett mit 3 Esslöffel Wasser verrühren,  4 Esslöffel Balsamico-Creme unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Salat, Gurke und Petersilie auf 4 Teller verteilen, mit der Soße beträufeln. Spieße darauf anrichten. Am besten noch mit rosa Beeren bestreuen.

(Zubereitungszeit ca. 30 Minuten)

Frikadellen mit Kartoffelecken und Spargelgemüse

Die Spargelzeit ist zwar vorbei, aber für nächstes Jahr haben wir hier noch diese leckere Idee ausprobiert.

Zutaten

Frikadellen mit Spargelgemüsefür 4 Personen

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • Paniermehl
  • 2 TL Senf
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • etwas Knoblauch gemahlen
  • 500 g Spargel
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • grobes Salz
  • Zucker
  • 500 g Kartoffeln

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln bzw. achteln, abwaschen und in der Actifry ca. 40 Minuten garen. In der Zwischenzeit den Spargel erst in Stücke schneiden und diese dann nochmals halbieren. Die Cocktailtomaten halbieren.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Knoblauchpulver mischen und vermengen. Das Ei unterkneten, ebenso die Zwiebelwürfel. Mit etwas Paniermehl verkneten.  Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 8 Frikadellen formen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten braten (je nach gewünschtem  Bräunungsgrad).

3 Esslöffel Öl mit den Spargelstücken vermengen und in einer Pfanne anbraten. Nach ca. 8 Minuten die Tomatenstücke zugeben und noch weitere 3 bis 4 Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Je nach Wunsch auch noch mit frischen Kräutern abschmecken.

Die Kartoffeln würzen, mit den Frikadellen und dem Spargelgemüse anrichten.

Gnocchi mit grünem Spargel

Es ist Spargelzeit. Noch schnell den leckeren Spargel essen, bevor die heimische Erdbeerzeit beginnt.

Zutaten

Gnocchi mit grünem Spargelfür 4 Portionen

  • 1 kg grüner Spargel
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g mittelgroße Tomaten oder Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Gnocchi
  • 1/2 Bund Basilikum
  • evtl. Parmesan

Zubereitung

Die Spargelstangen am unteren Ende schälen und das holzige Ende abschneiden. In ca. 2 cm lange Stücke schneiden.

2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin ca. 5 Minuten bissfest braten. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, nach 2 Minuten zu dem Spargel geben. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, die Tomaten klein schneiden bzw. halbieren, anschließend zum Spargel geben und nochmals 1 – 2 Minuten mitbraten. Salzen und pfeffern.

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin kochen. Abgießen und abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne zerlassen und leicht bräunen. Die gekochten Gnocchi damit übergießen. Spargelgemüse mit dem Basilikum bestreuen. Wer möchte noch mit Parmesan bestreuen.

(Zubereitungszeit ca. 30 Minuten)

Penne Arrabiata

Heute mal was scharfes. Guten Hunger!

Zutaten

Penne Arrabiatafür 2 Personen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 Chilischoten (je nach Wunsch der Schärfe)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Nudeln (Penne)
  • 1 EL Öl
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 ml)
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 2 Stiele Basilikum
  • frisch gemahlener Parmesan (ca. 20 g)

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Chili halbieren, Kerne entfernen und Schoten fein hacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.

In der Zwischenzeit die  Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

Öl in einem Topf erhitzen,  Zwiebelwürfel darin ca. 2 – 3 Minuten anschwitzen. Knoblauch und Chili zugeben und kurz mit anschwitzen, dann die Tomaten zugeben und mit etwas Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße etwa 10 Minuten köcheln lassen.  Basilikum waschen und bis auf wenige Blättchen zum garnieren, klein hacken und zur Tomatensoße geben.

Die Nudeln abgießen und mit der Tomatensoße vermengen, anrichten und mit Basilkum und geriebenem Parmesan bestreut servieren.