Archiv der Kategorie: Polterabend

Hier sammeln sich alle Berichte vom Einlösen unserer Teller-Gutscheine an, die wir bei einem unfreiwilligen Polterabend am Abend unserer Hochzeit bekommen haben.

Mhm, das ist ein leckerer Burger!

Es ist inzwischen sieben Monate her, dass wir den letzten Teller unseres Polterabends eingelöst haben. Damit wir mal voran kommen, hatte ich für diesen Montag — sehr bürokratisch — gleich mal einen Termin angesetzt: nämlich den

CrossMedia Team-Mittag

Das war ein leckerer BurgerMit meinen geschätzten (und größtenteils verfressenen) Arbeitskollegen und einem Altpapiercontainer voller Gutscheine haben wir uns zum Burger King aufgemacht und ein standesgemäßes Mittagessen zu uns genommen. Damit haben wir unsere alte Tradition wieder aufleben lassen, die im letzten Jahr etwas vernachlässigt wurde (was durchaus auch seine guten Seiten hatte). Alle waren dabei, selbst diejenigen, die sich normalerweise lieber gesund oder vegetarisch ernähren! Da wir uns nicht einigen konnten, ob der Teller nun als Gutschein für den Bräutigam oder doch eher für seine Gäste gedacht war, entschlossen wir uns, ihn einfach nur als Grund für ein gemeinsames Mittagessen zu nehmen. Es ist übrigens eine sehr erfrischende Erfahrung, mit einem echten Teller in ein Schnell-fress-Restaurant zu gehen. Gegessen haben wir aber nicht davon.

Wer die Hintergrundgeschichte dieses Tellers noch nicht kennt, sollte sich übrigens den Film Pulp Fiction ansehen, speziell die Szene mit dem Big Kahuna Burger. 😉

Einladung in ein Restaurant in Geislingen

Mit der Oma nach dem EssenNachdem wir nun monatelang keinen einzigen Teller einlösen konnten, haben wir uns diesen Samstag auf Oma Gerti gestürzt. Eigentlich hätten wir auch einen der noch verbleibenden Grill-Gutscheine einlösen können, aber das war uns dann doch zu kalt. Sie hatte uns schon länger vorgeschlagen, mal in den Kornschreiber zu gehen.

Der Kornschreiber ist ein sehr uriges Restaurant in einem alten Fachwerkhaus, das sich so ziemlich in der letzten Ecke von Geislingen befindet. Wenn man es nicht weiß, findet man das nie von alleine. Um so besser war das Essen und die Atmosphäre — echt lecker! Vielen Dank, Oma Gerti, für die Einladung und den netten Abend!

Grillabend mit Familie Lohner

Grillen bei Familie Lohner-MeghdadiAn diesem Samstag konnten wir unseren Grill-Gutschein bei unseren Vermietern, Familie Lohner, einlösen. Vom guten alten Holzkohlegrill durften wir uns satt essen und konnten im Gegenzug mit Eiswürfeln für die Getränke dienen – es war ja auch nicht weit nach Hause.

Das Wetter spielte zum Glück mit, obwohl es den Tag über nicht unbedingt so aussah. Als es gegen später etwas frischer wurde, zogen wir uns nach drinnen zurück und ließen den Abend bei einer guten Flasche afrikanischen Rotweins ausklingen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die Einladung!

Besuch bei einem „echten“ Willi

Besuch bei einem echten WilliDem aufmerksamen Hochzeitsgast dürfte das Bild von einem Waschbär auf der letzten Seite der Hochzeitszeitung nicht entgangen sein. Das ist Willi. Wenn beim SDZ mal die Luft brennt, sorgt Willi für den nötigen Ausgleich. Man muss sich das Bild nur kurz ansehen und schon hat man wieder gute Laune.

Ein Hochzeitsgeschenk von Sonja und Tobias war ein Steiff-Waschbär (Waschbär aufwartend 30 cm). Es lag also nahe, dass sie aus ihrem Teller einen Gutschein für einen Besuch bei einem echten Waschbär machten. Wir verabredeten uns deshalb für einen Samstag in Tripsdrill.

Besuch bei einem echten WilliWir stiefelten zuerst durch den Park und prüften alle Attraktionen auf ihre Tauglichkeit, bei denen man entweder nass oder durchgeschüttelt wurde. Die neue Mammut-Bahn ist gar nicht so schlimm, wie sie von unten aussieht (musste sogar Bert zugeben) und das obwohl sie nur aus Holz und Schrauben besteht.

Anschließend fuhren wir mit der Parkbahn ins Wildparadies Tripsdrill, einem riesigen Streichelzoo. Nachdem wir uns durch Herden von Rehen, Hirschen und Ziegen gekämpft und eine Auseinandersetzung mit dem Futterautomaten ausgefochten hatten, erreichten wir schließlich auch das Waschbären-Gehege. Leider konnten wir die kleinen Racker nicht streicheln. Besuch bei einem echten WilliAußerdem waren sie gerade alle sehr damit beschäftigt, ihr Mittagessen, das wir hier nicht näher beschreiben wollen, gegen die im selben Gehege angesiedelten Frettchen zu verteidigen. Wir waren gerade zur richtigen Zeit da: die faule Bande zog sich nach dem Essen an die unterschiedlichsten schattigen Stellen zurück und genoss das schöne Wetter.

Am Abend heizten wir noch bei uns zuhause den Grill an. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an unsere beiden Waschbär-Paten für den schönen Tag in Tripsdrill!

Grillabend in Geislingen

Grillabend in GeislingenEin leckerer Grillabend in Geislingen/Steige bei Diddi und Sabine liegt hinter uns. Während Sabine jede Menge Salate vorbereitet hatte, kümmerte sich Diddi um die Zubereitung des Grillguts. Das Wetter spielte ganz gut mit, erst später am Abend fing es leicht zu regnen an. Das machte uns aber nichts aus, da wir sowieso die ganze Zeit im gemütlichen Gartenhaus saßen.

Tanja war an diesem Abend auch da und brannte uns mit dem Laptop nebenbei noch eine Ladung Hochzeitsbilder. Zwischendurch kamen Michaela und Timo mit einer Freundin vorbei. Auch Oma Gerti war noch bis zum Ende hellwach dabei. Gegen 0 Uhr 30 verabschiedeten wir uns mit vollen Bäuchen und traten die Heimreise an.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die Einladung! Den Teller habt ihr ja nun, aber wir kommen trotzdem mal wieder…