Hannas 46. Monat

Keine Bilder zu sehen? Du bist nicht angemeldet.

Der April zeigte sich dieses Jahr ausgesprochen sonnig und trocken. Somit konnte Hanna endlich wieder viel draußen spielen. Teilweise war es wirklich schon wie Hochsommer. Nur der Blütenstaub war extrem und machte nicht nur alles gelb, sondern auch die Luft ziemlich ungenießbar.

Das änderte aber nichts daran, dass Laufrad und Roller gefahren, gehüpft, Ball gespielt, Kreide gemalt und mit Wasser rumgematscht wurde. Das wichtigste war aber natürlich das Fahrrad. Was ein paar Tage nach Ostern noch fehlte war das selbstständige Anfahren sowie das Bremsen. Wie Hanna eben so ist, wurde sie dann immer gleich bockig und hatte keine Lust mehr, wenn es nicht so klappen wollte. Aber es dauerte keine zwei Wochen, bis sie plötzlich selbst los fuhr — wackelig, aber ohne Hilfe. Auch die Rücktrittbremse hat sie inzwischen für sich entdeckt.

Als besonderes Highlight gab es in diesem Monat einen Ausflug ins Ravensburger Spieleland. Mit Freizeitparks ist das ja immer so eine Sache, weil Kinder unter 4 oder 6 Jahren da vieles noch gar nicht fahren dürfen. Was das angeht können wir den Park am Bodensee nur empfehlen! Hanna konnte hier fast alles mitmachen. Viele Sachen sind zwar erst für ältere Kinder, dürfen dafür aber in Begleitung eines Erwachsenen genutzt werden. Da hat sich der Eintritt also gelohnt (zumal ich einen praktischen Rabatt über die Firma bekommen habe). Dafür wird es aber spätestens ab 8 Jahren auch zunehmend uninteressant.

Jedenfalls war Hanna fleißig bei der Sache und hat von der Fahrt bis hin zu den Kilometern im Park alles gut mitgemacht. Die Jahreszeit war ideal dafür und das Wetter hat richtig gut mitgemacht. Die Wartezeiten hielten sich sehr in Grenzen. Selbstverständlich war die Rückfahrt dann ausgesprochen ruhig für uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.