Hannas neunter Monat

Bilder und Video nicht zu sehen? Du bist nicht angemeldet.

Riesige Fortschritte im neunten Monat. Aus heiterem Himmel konnte Hanna plötzlich sitzen und sich selbst in und aus dieser Position bringen. Zuerst sah das natürlich etwas unbeholfen aus. Es dauerte aber keine Woche, bis das Sitzen zur Gewohnheit wurde. Fast zur selben Zeit hat sie damit begonnen, sich an allen möglichen Dingen hochzuziehen und so auf den Knien zu stehen. Es ist aber auch so wahnsinnig interessant, was man plötzlich alles sieht, wenn man mal mehr als 40 cm über dem Boden ist!

Selbstverständlich läuft das nicht immer alles problemlos ab. Ein bis zwei Mal am Tag verliert sie das Gleichgewicht und fällt nach hinten oder zur Seite — je nach Tageszeit und Müdigkeit auch mal etwas öfter. Das darauf folgende Geschrei hält sich aber (zumindest zeitlich) meistens in Grenzen. Es tut einem nur selbst auch immer gleich weh, wenn man da zusieht.

Und noch etwas ist neu in diesem Monat: Hanna krabbelt jetzt. Immer öfter zumindest. Die Ansätze dazu waren ja schon vorhanden, aber sobald es vorwärts gehen sollte, hat sie sich wieder auf den Bauch gelegt und ist losgerobbt. Das ging eben noch schneller. Immer öfter ist sie dann doch ein paar Meter gekrabbelt. Am Sonntag vor Ostern schließlich, gerade nachdem sie die Bank vom Kachelofen näher inspiziert hatte, hielt sie es wohl für eine gute Idee, jetzt einfach mal durchs komplette Wohn- und Esszimmer zu krabbeln. Und seitdem wird das immer mehr zur Fortbewegungsmethode Nummer 1.

In letzter Zeit tut sich wieder viel im Mund. Nachdem die beiden unteren Zähnchen ja schon eine Weile da sind, blitzt jetzt oben eine ganze Reihe weiße Beißer durch. Es kann nicht mehr lange dauern, bis die da sind. Dem entsprechend sind zur Zeit auch die Nächte: ziemlich unruhig.

Das Babyschwimmen ist inzwischen ja zuende. Hanna hat es bis zuletzt immer sehr gefallen. Aber jetzt freuen wir uns erstmal auf Papas zweiten Monat Elternzeit, den wir auch gleich nutzen werden, um alle zusammen unseren ersten gemeinsamen Urlaub zu machen.

6 Gedanken zu „Hannas neunter Monat

  1. Hallo Hanna
    Schön, Dich so große Fortschritte machen zu sehen!
    Sind schon gespannt was Du nach Eurem Urlaub neues drauf hast ????
    Grüße an Mama und Papa von Oma u Opa aus Weilheim

  2. Windrad, Türme und jetzt noch das Meeeeeer.
    Liebe Hanna. Es ist lustig Euch zu sehen beim spielen und beschäftigen.Wir wünschen Dir und Deinen Eltern weiterhin viel Spaß und Freude.
    Oma und Opa aus Pfahlbronn

  3. Hallo Ihr Drei aus der Vier,
    wir können den nächsten Film von Hanna am 8. Mai kaum erwarten. Wundern werden wir uns sicher, wie sich Hanna in diesen letzten 2 Wochen entwickelte Vor allem freuen wir uns über ihr tiefgründiges Betrachten ihr nicht so recht vertrauten Gesichtern der Uris.
    Bald hat doch dein Papa Geburtstag wo wir auch dich süße Hanna wieder sehen werden, wir freuen uns!
    Bis bald Eure Uris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.