Tag 12 – Düsseldorf, Stuttgart

Flug nach FrankfurtWir ließen die ganzen Passagiere vor uns aussteigen, denn wir hatten ja keine Eile. Unser Flieger nach Stuttgart ging ja erst am Nachmittag. Wir schlenderten also gemütlich durch den Flughafen. Bereits im Vorfeld hatten wir überlegt, während den fünf Stunden Aufenthalt in die Stadt zu fahren und diese ein bisschen zu erkunden. Aber als ich mein Handy anmachte und eine SMS von meinem Bruder bekommen hatte, warfen wir diesen Plan über den Haufen. Streik!

Wir informierten uns genauer darüber, aber zu diesem Zeitpunkt konnte keiner von den Lufthansa-Mitarbeitern Auskunft geben, wie lange gestreikt würde. Nach einer Stunde und einem Besuch auf der Besucherterrasse erfuhren wir, dass die Flüge wieder starteten. Und so gingen wir durch die Sicherheitskontrolle um uns einen ruhigen Platz zu suchen. Fort LauderdaleWir fanden ihn auch prompt im Boarding-Bereich. Während Bert sein Handy wieder nutzen konnte und sich auf den neuesten Stand brachte, machte ich mich auf den Bänken lang und schlief endlich eine Runde.

Wir stellten kurz vor dem Boarden fest, dass wir für unseren Rückflug nicht richtig gekleidet waren. Es flogen nur Geschäftsleute mit – alle mit Anzug und Krawatte. Die Fokker 100 hob exakt um 15.15 Uhr ab und so landeten wir überpünktlich wieder in der Heimat.

Susi, meine Schwägerin, holte uns am Flughafen ab und brachte uns wieder nach Weilheim. Dort wurden wir bereits freudig von unseren Nichten Lina und Pia in Empfang genommen. Nach einer leckeren roten Wurst bei meinen Eltern machten wir uns auf den Weg nach Rechberghausen, wo unsere Reise vor 12 Tagen begann.

2 Gedanken zu „Tag 12 – Düsseldorf, Stuttgart

  1. Ein schöner Bericht, der Urlaub muss ja toll gewesen sein:-)
    Schön, dass Ihr wieder heile da seid und nochmals vielen Dank für das Mitbringsel !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.