Besuch in der Wilhelma bei Affen und anderen Tieren

Besuch in der Wilhelma mit zwei anderen AffenNach über einem Jahr war es mal wieder Zeit, einen Gutschein von unserem sogenannten Polterabend einzulösen. Und weil meine Eltern noch die letzten schönen Tage des Jahres nutzen wollten, um Ihre Artgenossen zu besuchen, musste diesmal die Wilhelma dran glauben.

Dort war an vergangenen Sonntag unheimlich viel los, weil Tag der offenen Tür war. Eigentlich ist ein Tag der offenen Tür in einem Zoo ja eine ziemlich schlechte Idee. Gemeint war aber eigentlich, dass man auch den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen werfen konnte. Wirklich viel haben wir davon nicht gesehen, weil natürlich alles hauptsächlich für Kinder gemacht war. Oder weil eben diese Kinder vor den offenen Türen standen. Sogar eine Schlange konnte man streicheln und ein Seerosenblatt von unten angucken.

Der Eisbär, irgendwie verstimmtJedenfalls gab es da auch Tiere zu sehen. Da war das Känguruh, der Pinguin, der Affe, der Ölefant, das Nashorn, das Nilpferd, die Giraffe, das Lama, der Eisbär, das Rockodil und die Robbe. (Genau genommen gibt es da ja meistens mehrere Tiere der selben Sorte, aber weil da so viele Kinder waren, haben wir es dazu passend aufgezählt.)

Ach ja der Eisbär, der lag da nur ziemlich faul herum. Wir wissen nicht, ob ihm einfach nur warm war, oder ob er traurig war, weil man ihm vor einem Jahr seinen Wilbär weggenommen hat. Jedenfalls hätten wir uns von dem etwas mehr Action erhofft. Aber so sind die Eisbären heutzutage eben.

Zwischendurch gab es noch ein kleines Picknick abseits der anderen Touristen. Wie man auf dem Bild sieht, war das Wetter wie dafür gemacht. Vielen Dank für den schönen Tag – und versteckt den Teller gut, denn wenn wir den in die Finger bekommen, lösen wir ihn nochmal ein.

1 thought on “Besuch in der Wilhelma bei Affen und anderen Tieren

  1. Die Schneule wird sich beschweren, dass sie in der Aufzählung fehlt.

    Der Eisbär denkt vielleicht: „Was wollen die vielen Leute hier, wo doch Wilbär längst weg ist. Hoffentlich ist bald Feierabend, damit hier wieder Ruhe einkehrt.“ Oder hat er eine Lichtallergie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.