Erdbeermonster zu Gast

Wir hatten von Gründonnerstag auf Karfreitag unseren ersten Übernachtungsgast im Haus. Eigentlich war geplant, beide Nichten, Lina und Pia, zu beherbergen.  Doch leider hatte Lina am Donnerstagmittag Fieber und so wurde ihre Übernachtung kurzerhand verschoben.

Also nahm ich am Donnerstagabend in Kirchheim nach der Arbeit Pia in Empfang und fuhr mit ihr nach Hause. Dort wurden wir bereits von Bert erwartet. Wir packten ihren Trunki aus. Nachdem wir auch das Reisebett aufgestellt hatten, spielten wir mit Lego und schauten noch ein paar Bücher an, ehe Pia müde wurde. Wir machten sie bettfertig.  Nach einem längeren Kampf gegen das Heimweh schlief sie gegen 21.30 Uhr ein. Für mich war das eine sehr lange Nacht, denn ich bekam kein Auge zu, da es neben mir nur so schnarchte. Pia ist ein kleiner Schnarchmeister. Als sie dann zum ersten Mal am Freitagmorgen die Augen aufmachte und ausgeschlafen hatte, war es bereits 9 Uhr.

Nach der morgendlichen Wäsche wurde ausgiebig gefrühstückt. Allerdings hatte Pia anfangs noch keine Lust zu essen und wir mussten sie spielerisch dazu animieren. Ihr geliebter Plüschhase bekam viel mehr Aufmerksamkeit. Als sie dann aber erstmal die Erdbeeren probiert hatte, wollte sie gar nicht mehr aufhören.

Nach dem Zähneputzen brachen wir mit ihrem Roller auf eine Spritztour auf. Allerdings mussten wir frühzeitig erkennen, dass Pia der Wind überhaupt nicht gefiel und wir sie eher schieben mussten, als dass sie mit dem Roller fuhr. Wir beendeten trotz allem unsere Runde und gingen wieder ins Warme, wo wir noch eine Weile Lego spielten und malten, ehe es Mittagessen gab. Da hatte Pia dann plötzlich einen Riesenhunger und putze ihre Portion Gemüsemaultaschen und Salat weg.

Nach dem Essen machten wir noch einen Versuch mit dem Roller, der allerdings auch nicht mehr Gefallen fand, da es immer noch windig war. Und so brachten wir sie am frühen Nachmittag wieder nach Hause in die Obhut ihrer Eltern. Dort wurde sie bereits von Lina freudig erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.