Dicke Luft im Häusle

Wir unterbrechen die Funkstille für einen kurzen Zwischenbericht. Ja, so in etwa ist das, wenn man darauf wartet, dass etwas passiert. Aber es hat sich tatsächlich einiges getan auf der Baustelle.

GrundputzGanz aktuell ist der Gipser in unseren vier Wänden und verpasst selbigen eine glatte Oberfläche. Die Luftfeuchtigkeit ist dadurch in den letzten Tagen erheblich gestiegen — wenn man mal die Fenster eine halbe Stunde zu macht, fängt es innen fast an zu regnen. Ursprünglich wollten wir einen einlagigen Strukturputz haben, aber da gab es wohl einige Probleme mit der Kommunikation innerhalb der Baufirma, die uns letzte Woche das eine oder andere graue Haar eingebracht haben. Deshalb kommt jetzt ein normaler tapezierfertiger Putz drauf, weil es zeitlich nicht mehr anders möglich ist. Aber wir haben diesbezüglich noch ein Ass im Ärmel.

Zuvor, noch während unseres Urlaubs, war endlich auch der Elektriker am Werk und hat seine Dosen und Leitungen eingebaut. So konnten wir anschließend auch unsere Leerrohre endgültig verlegen.

Etwas verzögert hat sich alles auch noch durch die späte Aktivierung der Heizungsfirma (was aber nicht an der selbigen lag). Inzwischen haben wir aber den Verteilerkasten für die Fußbodenheizung im Obergeschoss bekommen und in den nächsten Tagen sollten endlich die Leitungen für die Lüftungsanlage eingebaut werden.

Mittlerweile waren wir auch im großen Stil Fliesen einkaufen. Die Lieferzeit beträgt so um die sechs Wochen, was dann hoffentlich gerade rechtzeitig zum trockenen Estrich sein sollte.

Ab nächster Woche muss es nun mit dem Einbau der Heizung zügig voran gehen, damit Mitte Oktober der Estrich kommen kann. Der geplante Einzug für Ende Dezember erfordert nun eben einen recht sportlichen Zeitplan, den wir irgendwie durchboxen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.